Startseite
    Mein eigener Shit
    inforMATZion
    Jana klärt auf
  Über...
  Archiv
  Trinkspiele
  D-Finitiv
  Gästebuch
  Kontakt
 



  Freunde
   
    nusskati

    allesausserbumsen
    annutschka
    - mehr Freunde




  Links
   mein MySpace
   Nora



Webnews



http://myblog.de/stroller

Gratis bloggen bei
myblog.de





Diese Seite ist nur für Jugendliche ab 16 Jahren geeignet!!!

In Anlehnung an den Barführer, der leider noch nicht fertig ist, fertige ich im Moment auch noch eine Seite mit lustigen Trinkspielen an. Wenn man mal kein Geld hat um wegzugehen, sind diese auch sehr beliebt bei jung und alt. Aber die befindet sich leider noch im Aufbau....

Wer richtig geile Trinkspiele auf petto hat, wird aufgefordert sich zu melden. Aber nur wirklich gute, hier soll kein Schund veröffentlicht werden. Das ist ein blog mit stil.

Nun als erstes, das Spiel der Spiele:

Das Tippel-Spiel

Man benötigt einen Korken. Diesen an einem Ende ankokeln bis er schwarz ist. Das ist dann ein "Tippel"...später mehr dazu. Man setzt sich im Kreis und legt fest bei wem die Runde beginnt. Die erste Person ist "Rippel-Tippel1 mit 0Tippeln" (merke Tippel=Korken) Nun muss Spieler1 sagen: "Rippel-Tippel1 mit 0Tippeln grüßt Rippel-Tippel2 mit 0Tippeln". Spieler Nr.2 wiederholt dies, nur dass er halt Rippel-Tippel3 grüßt. Verspricht er sich dabei, bekommt er den geschwärzten Korken auf die Stirn gedrückt und muss das vornherein ausgewählte Getränk trinken. Dabei verändert sich sein Name zu "Rippel-Tippel2 mit 1Tippel grüßt..." Am schwierigsten bei der ganzen Sache ist es, sich die Anzahl der eigenen Tippel zu merken. -Sehr lustiges Spiel, besonders im angetrunkenen Zustand 

Einkippen oder Hinterkippen?

Man benötigt 6 normale Trinkgläser, ein Würfel und diverse Spirituosen. In Glas 1;3;5 wird Alkohol hineingefüllt. Glas 2;4;6 bleiben zu erst leer. Jetzt wird angefangen zu Würfeln. Würfelt man eine 1;3;5 muss man den Inhalt des jeweiligen Glasen exen. Zeigt der Würfel 2;4;6 darf man sich aussuchen was man in das Glas füllt. Und so werden immer volle Gläser geext und leere wieder nachgefüllt. Man muss gut überlegen was man hineinkippt, denn man kann ja in der nächsten Runde auch auf sein eigenes Glas treffen. Je nach vorhandenem Alkohol, ein Spiel mit schnellem Betrunkenheitsgrad.

Dame!!!

Man benötigt ein Skatblatt und diverse Spirituosen. Die Karten werden gemischt, verkehrtherum in die Mitte des Tisches gelegt. Nun zieht im Uhrzeigersinn jeder Spieler eine Karte. Hierbei kommt jetzt der Titel "Dame" zum tragen. Das Spiel könnte genauso gut "Acht" heißen. Mir wurde es aber mit dem Prinzip der Dame gelehrt und so möchte ich es auch weitergeben. Jedenfalls ist die Dame eine Aktionskarte. Der Spieler, der die erste Dame zieht, darf aussuchen welche Getränke zu einem Cocktail gemischt werden. Der Spieler mit der zweiten Dame darf den Cocktail mischen. Derjenige der die dritte Dame zieht, darf kosten. Und der Spieler, der die vierte Dame zieht, muss den Trank exen. Also gut überlegen, was für Ingredenzien ihr aussucht und wie viel ihr reinmischt...am Ende könnte es wieder euch treffen.

Der nächste Wurf zählt

Man setzt sich ganz einfach um einen Tisch im Viereck oder Kreis oder meinetwegen auch Oktaeder. Dann würfelt jeder einmal mit einem nach EU-Standart hergestelltem Würfel. Der mit der höchsten Zahl gewinnt für das erste. Wenn Zwei oder mehrere Spieler die gleiche höchste Zahl haben. Würfeln diese erneut. Bis einer gewinnt. So, jetzt fängt es an. Der Gewinner darf zuerst Würfeln - ihm passiert in der ersten Runde noch nichts. Der im Uhrzeigersinn folgende Spieler würfelt. Ist seine Zahl höher als die des Vorgängers passiert ihm nichts und der nächste ist dran. Ist die Zahl genauso hoch, muss er ein Saftglas voll Bier exen. Ist seine Zahl niedriger, muss er ein Schnapsglas voll Schnaps trinken.

Fußball-Saufen

Man schaut sich mit einem oder mehreren Freunden eine Fußball-live Übertragung an. Bevor das Spiel beginnt, sucht sich jeder einen Feldspieler aus. Wird während des Spiels der Name des Fußballers erwähnt, den man gewählt hat, muss man ein Schnapsglas exen. Wird der jeweilige Spieler ausgewechselt, so übernimmt man automatisch den Einwechselspieler.  sehr lustig

Böse Sechs

Man besorgt sich sechs verschiedenprozentige Getränke. Zudem hat man sechs Gläser zu stehen. In jedes füllt man ein Getränk. In Glas1 kommt das mit den wenigsten Umdrehungen, das steigert sich dann bis zum sechsten Glas, in welches das hochprozentigste Getränk hineinkommt. Nun würfelt man. Wie sich wahrscheinlich jeder denken kann, trinkt man das zweite Glas, wenn eine zwei gewürfelt wird und aus dem fünften bei einer fünf usw. .

Würfel dein Glück

Es gibt zwei Würfel. Man würfelt einmal. Ist es eine ungerade Zahl muss man ein Glas trinken (Inhalt vorher abgesprochen). Nun kann man aber Risiko gehen. Man hat die Chance nochmal zu würfeln. Ist es diesmal eine gerade Zahl muss ein etwas weniger alkoholisches Getränk/ oder halbvolles Glas dazu trinken. Würfelt man die selbe Zahl wie vorher und dann dann sozusagen einen Pasch, muss man das selbe zweimal trinken. Ist es eine andere ungerade Zahl, darf freundlicherweise die Würfel an seinen Nachbarn weitergeben.  

Freeman Kelch

Dies ist eine etwas veränderte Form des Freeman Kelch, als ich sie im Internet fand. Eine Art gepatchte Version. Es setzen sich alle in einen Kreis um einen 10Liter Eimer (Kelch). Dieser wird mit schmackhaften aber starkem Alkohol gefüllt. Also, nicht randvoll, aber 1-2Liter sollten es für den Anfang schon sein. Es kommt auch darauf an wie viele Leute mitspielen. Nun würfelt man mit zwei Würfeln. Wirft man einen Pasch ist man der Freeman und muss jedes mal einen Schluck durch den Strohhalm (am besten Sangriastrohhalme) nehmen, wenn ein anderer die Zahl würfelt, welche den Pasch brachte. Damit keiner bei den Schlücken bescheißt, kann man auch z.B. mit einer Kelle ausschenken.




Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung